chamomilla

Chamomilla ist ein beliebtes Kindermittel in der Homöopathie.

 

 

 

 

 

 

 

.

Klassische Homöopathie

Homöopathie bedeutet Ähnliches mit Ähnlichem zu behandeln.

Homöopathie hat die Kraft, (krankmachende) Störungen des Lebensflusses zu reduzieren oder zu beseitigen. Die Kunst besteht darin, das eine Mittel zu finden, welches dem jeweiligen Menschen am ehesten entspricht. Hierfür ist ein ausführliches Gespräch (Anamnese) nötig, in dem der bisherige Lebensweg, das Umfeld, körperliche und seelische Besonderheiten usw. erfragt werden.
Unter sorgfältigem Abwägen von genannten Symptomen, dem Charakter des Patienten und der Differenzialanalyse verschiedener Mittel wird das zu dem Menschen passende Mittel ausgewählt und verschrieben. Ein vertrauensvoller Kontakt zwischen Homöopath und dem behandelten Menschen ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.

Eine homöopathische Behandlung ist systematisch - wirkt also auf den ganzen Menschen - und benötigt Geduld. Meist ist es mit einer Mittelgabe nicht getan. Eine Konstitutionsbehandlung ist ein Prozess in Richtung Heilung, der Zeit und Aufmerksamkeit für das eigene Sein kostet, aber lohnenswert ist.

Kinderhomöopathie: Kinder können in Ihrer Entwicklung durch Homöopathie sehr effektiv unterstützt werden. Zudem ist Homöopathie eine gute alternative Behandlungsmethode bei ADHS.

Akutbehandlung: Neben der oben beschriebenen konstitutionellen Behandlung, können mit der klassischen Homöopathie auch akute Erkrankungen und Verletzungen erfolgreich behandelt werden. Eine vorangegangene Konstitutionsanamnese ist hilfreich aber nicht zwingend Voraussetzung.

 
 
 
 
 
 
Copyright by Josef Merk 2016